Ernährung

Avocado-Vorteile, Nährwertangaben, Rezepte und mehr

Avocado hat sich einen Platz als eines der gesündesten Superfoods der Welt gesichert – und das aus gutem Grund. Avocados sind nicht nur köstlich und leicht zu genießen, sondern enthalten auch eine herzhafte Dosis wichtiger Nährstoffe wie Ballaststoffe, gesunde Fette, Kalium und Vitamin K. Steigern Sie den Gewichtsverlust und sorgen Sie dafür, dass Ihr Verdauungstrakt reibungslos läuft.

Sind Avocados für Sie gesund? Und wie können Sie anfangen, dieses schmackhafte Essen zu Ihrer Ernährung hinzuzufügen? Lesen Sie weiter, um mehr Spaß an Avocado-Fakten und Avocado-Vorteilen zu haben, zusammen mit einigen einfachen Rezeptideen, die Ihnen dabei helfen, loszulegen.

Was sind Avocados?

Avocados sind nahrhafte Früchte, die ihren Ursprung in Mexiko haben und heute weltweit angebaut werden. Der Avocadobaum, auch als Persea americana bekannt, gehört zur Familie der Lorbeeren und kann zwischen 30 und 40 Fuß hoch werden. Es hat grünlich-gelbe Blüten und produziert eine einsamige Beere, die als Avocado bekannt ist.

Es gibt verschiedene Arten von Avocados, von denen jede tatsächlich eine andere Sorte der Avocado-Pflanze ist. Die Hass-Avocado ist die beliebteste Sorte, aber es gibt auch einige andere weniger verbreitete Arten, darunter Bacon- Lula- Pinkerton- Fuerte- und Gwen-Avocados.

Ist Avocado ein Obst oder ein Gemüse?

Obwohl es in der kulinarischen Welt als Gemüse verwendet wird, sind Avocados eigentlich eine Frucht. Sie eignen sich hervorragend für herzhafte und süße Gerichte.

Die Frucht selbst zeichnet sich typischerweise durch eine dunkle äußere Schale mit glattem grünem Fruchtfleisch im Inneren und einer großen Grube in der Mitte aus. Es hat einen milden Geschmack und eine cremige Textur, die in vielen verschiedenen Gerichten und Rezepten gut funktioniert, von Hühnchen-Avocadosalat bis Avocado-Schokoladenpudding und darüber hinaus.

Der Nährwert der Avocado ist nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern auch nicht in den Charts. Es steht nicht nur ganz oben auf der Liste der kaliumreichen Lebensmittel, sondern ist auch eine großartige Quelle für Ballaststoffe, gesunde Fette und knochenförderndes Vitamin K. Kein Wunder, dass es so viele Avocado-Vorteile gibt.

Nährwertangaben

Avocados sind vollgepackt mit Nährstoffen. Obwohl jede Portion eine gute Menge an Avocado-Kalorien enthält, ist sie auch reich an Ballaststoffen, Vitamin K, Folsäure, Vitamin C und Kalium sowie einem guten Stück herzgesunder Fette und minimalen Avocado-Kohlenhydraten.

Wie viele Kalorien enthält eine Avocado?

Eine rohe kalifornische Avocado ohne Haut und Samen (ca. 136 Gramm) enthält ungefähr :

  • 227 Kalorien
  • 11,8 Gramm Kohlenhydrate
  • 2,7 Gramm Protein
  • 21 Gramm Fett
  • 9,2 Gramm Ballaststoffe
  • 28,6 Mikrogramm Vitamin K (36 Prozent DV)
  • 121 Mikrogramm Folsäure (30 Prozent DV)
  • 12 Milligramm Vitamin C (20 Prozent DV)
  • 0,4 Milligramm Vitamin B6 (20 Prozent DV)
  • 2 Milligramm Pantothensäure (20 Prozent DV)
  • 689 Milligramm Kalium (20 Prozent DV)
  • 2,7 Milligramm Vitamin E (13 Prozent DV)
  • 2,6 Milligramm Niacin (13 Prozent DV)
  • 0,2 Milligramm Kupfer (12 Prozent DV)
  • 0,2 Milligramm Riboflavin (11 Prozent DV)
  • 39,4 Milligramm Magnesium (10 Prozent DV)
  • 0,2 Milligramm Mangan (10 Prozent DV)
  • 0,1 Milligramm Thiamin (7 Prozent DV)
  • 73,4 Milligramm Phosphor (7 Prozent DV)
  • 0,9 Milligramm Zink (6 Prozent DV)
  • 0,8 Milligramm Eisen (5 Prozent DV)
  • 200 internationale Einheiten Vitamin A (4 Prozent DV)

Darüber hinaus enthält diese Frucht auch einige Omega-3-Fettsäuren, Omega-6-Fettsäuren, Cholin, Betain, Calcium und Selen.

Avocado-Vorteile

Was sind die Vorteile des Essens von Avocado? Hier sind die neun wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Avocado.

1. Verbessert die Herzgesundheit

Avocados (und insbesondere Avocadoöl ) fördern die Herzgesundheit, indem sie die Blutfette ausgleichen. In Bezug auf seine chemische Zusammensetzung beträgt der Avocadofettgehalt etwa 71 Prozent einfach ungesättigte Fettsäuren, 13 Prozent mehrfach ungesättigte Fettsäuren und 16 Prozent gesättigte Fettsäuren. Diäten mit einem mäßig hohen Anteil an gesunden Fetten – insbesondere einfach ungesättigten Fettsäuren oder MUFAs – blockieren bekanntermaßen die Plaquebildung in den Arterien wirksamer als Diäten mit hohem Gehalt an insulinspitzenden Kohlenhydraten. Zusätzlich zu ihrem Fettgehalt können die Ballaststoffe in der Avocado und das Vorhandensein von Beta-Sitosterol-Verbindungen, Magnesium und Kalium auch dazu beitragen, den Cholesterinspiegel und den Blutdruck zu senken.

Es gibt immer mehr klinische Studien, in denen untersucht wird, warum gesunde Fettquellen für die Aufrechterhaltung der Herzgesundheit so wichtig sind. Zum Beispiel verabreichten Forscher aus Mexiko sowohl gesunden Erwachsenen als auch Menschen mit hohem Cholesterinspiegel eine mit Avocados angereicherte Diät und untersuchten die Ergebnisse. Nach nur einer Woche wurde festgestellt, dass bei gesunden Menschen mit normalen Lipidspiegeln, die Avocados aßen, der Gesamtcholesterinspiegel um 16 Prozent sank. Die in der Gruppe mit hohem Cholesterinspiegel beobachteten Ergebnisse waren noch tiefgreifender. Nicht nur das Gesamtcholesterin sank um 17 Prozent, sondern auch die LDLs (22 Prozent) und Triglyceride (22 Prozent), während ihr Gehalt an gutem HDL-Cholesterin tatsächlich um 11 Prozent anstieg.

2. Reduziert das Risiko eines metabolischen Syndroms

Einige Untersuchungen legen nahe, dass der Verzehr von Avocados bei Erwachsenen in den USA mit einem geringeren Risiko für ein metabolisches Syndrom verbunden sein könnte. Das metabolische Syndrom ist ein Begriff für eine Gruppe von Erkrankungen, die das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfall und Diabetes erhöhen. Einige andere gesundheitliche Vorteile der Avocado sind Hilfe bei hohem Blutzucker, hohem Blutdruck, hohem Cholesterinspiegel, Fettleibigkeit und überschüssigem Bauchfett.

Eine im Nutrition Journal veröffentlichte Studie  bewertete die Essgewohnheiten von 17.567 Erwachsenen in den USA über einen Zeitraum von sieben Jahren. Die Forscher fanden heraus, dass Menschen, die regelmäßig Avocados aßen, tendenziell eine ausgewogenere und qualitativ hochwertigere Ernährung hatten als Nicht-Avocado-Konsumenten sowie eine höhere Aufnahme von Obst, Gemüse, gesunden Fetten, Fett und Ballaststoffen. Der Konsum von Avocados war auch mit einem niedrigeren Körpergewicht, Body Mass Index (BMI) und Taillenumfang sowie einem höheren Gehalt an gutem HDL-Cholesterin verbunden. Die Forscher fanden auch heraus, dass diejenigen, die Avocados aßen, mit einer um 50 Prozent geringeren Wahrscheinlichkeit ein metabolisches Syndrom entwickelten als Nichtkonsumenten.

3. Unterstützt die Gesundheit von Augen, Haut und Haaren

Warum ist Avocado gut für Ihre Haut? Die Avocado-Vorteile sind reich an fettlöslichen Vitaminen und einfach ungesättigten Fetten und umfassen strahlende Haut, strahlende Augen und glänzendes Haar, sowohl beim Verzehr als auch bei topischer Anwendung. Um ehrlich zu sein, gehören zu den Avocado-Vorteilen für die Haut möglicherweise die beste Feuchtigkeitscreme der Natur, insbesondere angesichts ihres Preises und der Tatsache, dass sie völlig frei von zugesetzten synthetischen Chemikalien sind.

Avocados sind  hochantioxidative Lebensmittel, die Lutein enthalten  , eine Art Carotinoid, das die Gesundheit der Augen schützt und gesunde, jugendlich aussehende Haut und Haare bewahrt. Carotinoide sind eine Gruppe von antioxidativen sekundären Pflanzenstoffen, die in Gemüse wie Karotten, Kürbis und Süßkartoffeln vorkommen und dafür bekannt sind, die Auswirkungen von Umweltgiften wie Umweltverschmutzung und UV-Lichtschäden zu blockieren. Untersuchungen zeigen, dass Carotinoide aus der Nahrung gesundheitliche Vorteile im Zusammenhang mit der Prävention von Krankheiten bieten , insbesondere bestimmte Hautkrebsarten und altersbedingte Augenerkrankungen wie Makuladegeneration. Lutein scheint für die Gesundheit der Augen von Vorteil zu sein, da es die Art der schädlichen Blaulichtstrahlen absorbiert, die in Augen und Haut eindringen, die DNA verändern und Schäden durch freie Radikale verursachen. Untersuchungen zeigen auch , dass das Hinzufügen von Avocado zu einer Mahlzeit dazu beitragen kann, die Carotinoidabsorption zu steigern.

Um einen gesunden, glänzenden Teint zu fördern, reiben Sie einfach die Innenseite eines Avocado-Peelings auf Ihre Haut und verwenden Sie Avocadoöl als primäre Feuchtigkeitscreme. Mischen Sie einige therapeutische ätherische Öle ein und Sie können leicht eine kostengünstige Lotion herstellen, anstatt Geld für das im Laden gekaufte Produkt mit reizenden Chemikalien auszugeben. Sie können diese Frucht auch für Haarmasken verwenden, um sie wieder aufzufüllen, zu befeuchten und Glanz zu verleihen.

4. Bekämpft das Wachstum von Krebszellen

Kürzlich sind mehrere Studien aufgetaucht, in denen Avocados als krebsbekämpfende Lebensmittel angepriesen werden . Das Journal of Nutrition and Cancer veröffentlichte beispielsweise die Ergebnisse einer In-vitro-Studie, in der behauptet wurde, dass die Phytochemikalien in Avocados so stark sind, dass sie dazu beitragen könnten, orale Krebszellen abzutöten. Forscher der Ohio State University sind mit dieser Theorie noch einen Schritt weiter gegangen, um herauszufinden, wie genau dieses Phänomen auftritt. Eine 2011 veröffentlichte vorläufige Studie legt nahe, dass die in jeder Avocado enthaltene spezifische Phytonährstoffkombination den Schlüssel zu ihren Antikrebseffekten darstellt. Untersuchungen zeigen, dass aus Avocados extrahierte sekundäre Pflanzenstoffe den Zellzyklusstillstand induzieren, das Wachstum hemmen und die Apoptose in Präkanzerose- und Krebszelllinien fördern. Studien zeigen, dass mit 50 Prozent Methanol extrahierte Avocado-Phytochemikalien die Proliferation menschlicher Lymphozytenzellen unterstützen und chromosomale Veränderungen verringern.

Ein weiterer Grund dafür, dass Avocados mit einem verringerten Risiko für Krebs und Diabetes in Verbindung gebracht werden, ist ihr Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren. Es wurde gezeigt, dass diese im Vergleich zu anderen Arten von Fettsäuren aufgrund ihrer Fähigkeit, Entzündungen zu senken , einen besseren Schutz gegen chronische Krankheiten bieten. Beta-Sitosterol, eine weitere in Avocados enthaltene Verbindung, schützt die Prostata in hohem Maße und ist mit einer besseren Immunfunktion und einem geringeren Prostatakrebsrisiko verbunden.

5. Fördert den Gewichtsverlust

Nehmen Avocados an Gewicht zu oder verbrennen Avocados Bauchfett? Im Gegensatz zu dem, was die meisten Menschen glauben, beschleunigen Diäten mit weniger Kohlenhydraten und mehr gesunden Fetten den Gewichtsverlust. Wenn Sie also schnell abnehmen möchten, sind Avocados Ihr Freund. Fette sind super füllend und erhöhen die Sättigungshormone, die Ihnen helfen, insgesamt weniger zu essen. Sie ermöglichen es Ihnen auch, zwischen den Mahlzeiten länger zu bleiben, ohne hungrig zu werden, um übermäßiges Essen, Naschen und Zuckersucht zu vermeiden. Dies ist ein Grund, warum die Erhöhung der MUFAs in der Ernährung mit einem besseren Gewichtsmanagement und einem gesünderen BMI-Status zusammenhängt.

Haben Sie jemals einen großen Salat ohne viel Dressing, Nüsse oder Avocado gegessen und sich innerhalb weniger Stunden hungrig gefühlt? Dies liegt daran, dass fettarme Diäten dazu neigen, Sie unzufrieden zu machen und andere Risiken wie Nährstoff-Malabsorption, Insulinspitzen, Reproduktionsprobleme und Stimmungsprobleme mit sich bringen. Forscher, die für eine Studie aus dem Jahr 2005 verantwortlich waren, versuchten, den Mythos zu zerstreuen, dass Avocados mästen und daher bei energiebegrenzten Diäten vermieden werden sollten. Sie untersuchten die Auswirkungen von Avocados, einer reichhaltigen Kalorienquelle aus einfach ungesättigten Fettsäuren, im Rahmen einer energiebegrenzten Ernährung.

Sie fanden heraus, dass der Verzehr von 30 Gramm Avocadofett pro Tag innerhalb einer energiebegrenzten Diät den Gewichtsverlust überhaupt nicht beeinträchtigte, wenn 30 Gramm gemischte Nahrungsfette pro Tag ersetzt wurden. Die Ernährung mit hohem Avocados-Gehalt führte neben anderen gesundheitlichen Verbesserungen zu einem signifikanten Gewichtsverlust. Messungen, einschließlich Körpermasse, Body-Mass-Index und Körperfettanteil, nahmen in beiden Gruppen während der Studie signifikant ab, aber nur in der Avocado-Gruppe zeigten sich positive Veränderungen der Fettsäure-Blutserumspiegel, was zeigt, dass es eindeutig Avocado-Vorteile für den Gewichtsverlust gibt.

6. Verbessert die Verdauungsgesundheit

Wie Sie jetzt wissen, sind Avocados eine der besten Fruchtfaserquellen. Abhängig von der Größe der Avocado enthält eine ganze Frucht zwischen 11 und 17 Gramm Ballaststoffe, mehr als fast jede andere Frucht und die meisten Portionen Gemüse, Getreide und Bohnen. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind wichtig für alle, die Probleme mit dem Verdauungstrakt haben, da Ballaststoffe dazu beitragen, das Gleichgewicht der Bakterien im Darm zu verändern, gesunde Bakterien zu vermehren und gleichzeitig die ungesunden Bakterien zu verringern, die die Wurzel einiger Verdauungsstörungen sein können. Ballaststoffe helfen auch dabei, dem Stuhl mehr Volumen zu verleihen, unterstützen die Regelmäßigkeit und ziehen Abfall und Giftstoffe durch den Darm und den Dickdarm.

Fette sind auch wichtig für die Verdauung und Nährstoffaufnahme, da sie die Darmschleimhaut nähren. Eine fettarme Ernährung kann zu Verstopfung oder Symptomen des Reizdarmsyndroms (IBS) führen, einer Störung des Magen-Darm-Trakts, die durch Bauchschmerzen und veränderte Darmgewohnheiten gekennzeichnet ist.

7. Schützt vor Insulinresistenz und Diabetes

Nach mehreren Studien kann eine MUFA-reiche Ernährung den Nüchterninsulinspiegel bei insulinresistenten Personen verbessern. Der Verzehr von reichlich MUFA-dichten Lebensmitteln kann im Vergleich zu kohlenhydratreichen Mahlzeiten auch dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel und die Insulinkonzentration stundenlang zu senken. Der Konsum von MUFAs aus der Nahrung fördert gesunde Blutfettprofile, vermittelt den Blutdruck, verbessert die Insulinsensitivität und reguliert den Glukosespiegel, während gleichzeitig Fettleibigkeit und oxidative Schädigung der Zellen verhindert werden.

8. Steigert die Stimmung

Fettsäuren spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung der Funktionen des Zentralnervensystems und der kognitiven Prozesse, da sie die Neurotransmitterspiegel beeinflussen und den natürlichen Hormonhaushalt unterstützen. Infolgedessen kann sich Ihre Stimmung auch verbessern, wenn Sie genügend gesunde Fette essen. Das heißt, Sie können die Liste der Avocado-Vorteile um Hilfe zum psychischen Wohlbefinden erweitern.

Während Studien darauf hinweisen , dass der Konsum von Transfetten mit einem höheren Risiko für Depressionen verbunden sein kann, gilt das Gegenteil für natürliche MUFAs. Mit anderen Worten, Diäten mit höherem Fettgehalt können das Risiko für Depressionen, Angstzustände und andere psychische Störungen senken, da sie die ordnungsgemäße Verarbeitung von Gedanken, die Hormonproduktion und die Mechanismen zur Stressreduzierung im Gehirn erleichtern.

9. Verringert die Arthritis-Symptome

Arthritis ist eine häufige Erkrankung, die durch Gelenkschmerzen und Schwellungen gekennzeichnet ist. Laut der Arthritis Foundation sind weltweit bis zu 50 Millionen Erwachsene und 300.000 Kinder von Arthritis betroffen. Einige Studien legen nahe, dass Avocado bestimmte Symptome von Arthritis begünstigt. In der Tat zeigen mehrere Studien , dass bestimmte Verbindungen, die aus Avocadoöl extrahiert wurden, dazu beitragen können, die Symptome der Arthrose, die als häufigste Form der Arthritis gilt, zu verringern.

So wählen Sie Avocados aus und speichern sie

In den meisten Lebensmittelgeschäften der Produktabteilung weit verbreitet, ist es ziemlich einfach geworden, Avocados zu finden. Etwas schwieriger ist es jedoch, einen guten aus Ihrem örtlichen Supermarkt auszuwählen.

Wenn Sie eine frische Avocado pflücken, stellen Sie zunächst sicher, dass sie reif ist. Es gibt viele verschiedene Methoden, um festzustellen, ob eine Avocado reif ist. Am besten drücken Sie sie jedoch einfach zusammen, um dem Druck einen festen, aber sanften Druck zu verleihen. Reife Avocado kann bis zur Verwendung mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn es nicht vollständig reif ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Avocado zu reifen. Am einfachsten ist es, es auf die Theke zu stellen, damit es über einen Zeitraum von mehreren Tagen bei Raumtemperatur reifen kann.

Wenn die Avocado geschnitten wird, versuchen Sie, das freiliegende Fruchtfleisch mit Zitronensaft oder einer anderen Säure zu bestreuen, damit es länger frisch bleibt. Stellen Sie sicher, dass Sie es mit Plastikfolie abdecken oder fest einwickeln, und lagern Sie es etwa ein bis zwei Tage im Kühlschrank.

Vorbereitung

Sie fragen sich, wie Sie eine Avocado schneiden können, bevor Sie sie in Ihren Lieblingsrezepten verwenden? Schneiden Sie die Avocado zunächst mit einem Messer in zwei Hälften. Aufgrund der großen Avocadogrube in der Mitte der Frucht ist es normalerweise am besten, die Frucht beim Schneiden zu drehen, um sicherzustellen, dass Sie sie rundum in Scheiben schneiden. Drehen Sie als nächstes die beiden Hälften, damit Sie die beiden leicht trennen können.

Sie können den Avocadosamen entfernen, indem Sie vorsichtig mit dem Messer auf die Grube klopfen und sie fest im Samen befestigen. Dann drehen Sie einfach die Früchte, damit die Grube gleichmäßig abbricht.

Sie können das Avocadofleisch schneiden, während es sich noch in der Haut befindet, und dann mit einem Löffel die Scheiben herausschöpfen. Alternativ können Sie das Fleisch auch mit einem Löffel herausschöpfen und stattdessen auf einem Schneidebrett in Keile oder Scheiben schneiden.

Rezepte und Verwendungen

Es gibt viele Ideen für Avocado-Rezepte, mit neuen und kreativen Möglichkeiten, dieses Superfood in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen. Hier sind einige Ideen, wie man Avocado isst, um die zahlreichen Vorteile der Avocado zu nutzen:

  • Verwenden Sie es als Fettersatz beim Backen, um Avocado-Brownies eine leckere Note zu verleihen
  • Würfeln Sie es als schönes Topping für Avocadosuppe oder Knochenbrühe
  • Legen Sie es in die Küchenmaschine, um einen Avocado-Smoothie, eine Avocado-Sauce, einen Schokoladen-Avocado-Pudding oder unzählige andere Rezepte zuzubereiten
  • Maische oder peitsche es, bis es für das erste Essen eines Babys völlig glatt ist, anstatt es in einem Gerberglas zu verarbeiten
  • Mischen Sie es mit anderem Gemüse, um einen leckeren Avocadosalat zu erhalten
  • Verwenden Sie es, um hausgemachte Guacamole oder Avocado-Salsa zu machen
  • Runden Sie Ihre Lieblingsgerichte ab – denken Sie an Avocado-Nudeln, Avocado-Sandwich oder Avocado-Hühnersalat
  • Tragen Sie es als natürliche Feuchtigkeitscreme auf Ihre Haut auf oder verwenden Sie es, um eine beruhigende Avocado-Haarmaske herzustellen

Benötigen Sie Ideen, die Sie zum Laufen bringen? Hier sind einige einfache Avocado-Rezepte, die Sie ausprobieren können, um Avocado-Vorteile in Ihrer Ernährung zu erzielen:

Risiken und Nebenwirkungen

In Maßen verzehrt, kann Avocado eine nahrhafte und köstliche Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung sein. Es gibt jedoch einige Leute, die möglicherweise ihren Verzehr dieser Superstar-Frucht begrenzen müssen.

Beispielsweise wird Menschen mit Nierenproblemen häufig empfohlen, eine kaliumarme Diät einzuhalten. Das liegt daran, dass das Essen hoher Mengen dazu führen kann, dass der Kaliumspiegel im Körper steigt, wenn die Nieren nicht richtig funktionieren. Aufgrund der hohen Menge an Avocado-Kalium, die in jeder Portion enthalten ist, ist es möglicherweise am besten, die Aufnahme auf ein Minimum zu beschränken und sich stattdessen für andere kaliumarme Lebensmittel zu entscheiden.

Obwohl ungewöhnlich, können einige Menschen auch eine Avocado-Allergie haben, die Symptome einer Nahrungsmittelallergie wie Nesselsucht, Juckreiz und Schwellung verursachen kann. Personen mit einer Latexallergie sollten auch auf den Verzehr von Avocados achten, da die Kreuzreaktivität in einigen Fällen eine allergische Reaktion auslösen kann.

Denken Sie schließlich daran, dass trotz der vielen Avocado-Vorteile mehr nicht immer besser ist. Tatsächlich enthält die Avocado eine hohe Menge an Kalorien. Wenn Sie also über Bord gehen, kann dies möglicherweise zu einer Gewichtszunahme führen, insbesondere wenn Sie keine anderen Anpassungen in Ihrer Ernährung vornehmen, um diese zusätzlichen Kalorien zu berücksichtigen.

Avocados sind auch reich an Ballaststoffen, was in Maßen vorteilhaft sein kann. Eine zu schnelle Erhöhung der Ballaststoffaufnahme kann jedoch zu Verdauungsproblemen wie Verstopfung, Gas und Blähungen führen. Beginnen Sie langsam und halten Sie sich an ein bis zwei Portionen pro Tag. Trinken Sie außerdem viel Wasser, um die Nebenwirkungen einer erhöhten Ballaststoffaufnahme zu mildern und die Regelmäßigkeit zu fördern.

Abschließende Gedanken

  • Avocados sind eine köstliche und nahrhafte Frucht, die rund um den Globus angebaut wird.
  • Sie sind sehr nahrhaft und jede Portion enthält eine gute Menge Avocadofasern sowie gesunde Fette, Kalium, Vitamin K, Folsäure und Vitamin C. Diese sind für die vielen Avocado-Vorteile verantwortlich.
  • Sind Avocados gut für dich? Mögliche Vorteile der Avocado sind eine verbesserte Herzgesundheit, ein erhöhter Gewichtsverlust, eine verbesserte Verdauungsgesundheit und ein besserer Blutzuckerspiegel. Zu den Vorteilen von Avocado kann auch die Fähigkeit gehören, die Stimmung zu verbessern. Unterstützung der Gesundheit von Augen, Haut und Haaren; das Wachstum von Krebszellen bekämpfen; und reduzieren Sie das Risiko für Arthritis und metabolisches Syndrom.
  • Avocados sind auch einfach zu verwenden und können in eine Vielzahl von Rezepten integriert werden. Versuchen Sie, ein Avocado-Dressing, einen Avocado-Dip oder einen Avocado-Thunfisch-Salat zuzubereiten.
  • Genießen Sie ein paar Portionen pro Woche als Teil einer ausgewogenen Ernährung, um die Vorteile dieser unglaublichen Zutat zu nutzen.