Ernährung

Zitronennahrung, Zitronenvorteile Zitronenrezepte

Viele Leute denken, Zitronen seien nichts anderes als eine einfache Beilage, die in Restaurants neben Wasser serviert wird, oder ein beliebtes Aroma für Süßigkeiten und Desserts. Aber wussten Sie, dass die Zitrone tatsächlich mit Vitamin C, Antioxidantien und gesundheitlichen Vorteilen beladen ist? Es ist wahr – die Vorteile der Zitronenernährung reichen von der Verringerung des Risikos von Nierensteinen bis zur Abtötung von Krebszellen, egal ob es sich um Zitronenwasser, ätherisches Zitronenöl oder nur um die säuerliche Frucht selbst handelt.

Darüber hinaus geht die potenzielle Verwendung von Zitronen weit über die Küche hinaus. Zitronen können für fast alles verwendet werden, vom Polieren von Möbeln über das Hinzufügen von zusätzlichem Glanz zum Haar bis hin zur Verbesserung der Hautgesundheit.

Sind Sie bereit, mehr über diese kraftvolle Zitrusfrucht zu erfahren? Lesen Sie weiter, um die vollständige Liste der Vorteile und Nebenwirkungen von Zitrone zu erhalten.


Zitronenernährung Fakten

Zitronen sind kalorienarm, enthalten aber eine gute Menge an Ballaststoffen und Vitamin C – und die Zitronennahrung enthält auch einige andere Mikronährstoffe.

Eine Zitrone ohne Schale enthält ungefähr: ( 1 )

  • 24 Kalorien
  • 7,8 Gramm Kohlenhydrate
  • 0,9 Gramm Protein
  • 0,3 Gramm Fett
  • 2,4 Gramm Ballaststoffe
  • 44,5 Milligramm Vitamin C (74 Prozent DV)
  • 116 Milligramm Kalium (3 Prozent DV)
  • 0,5 Milligramm Eisen (3 Prozent DV)
  • 0,1 Milligramm Vitamin B6 (3 Prozent DV)

Darüber hinaus enthalten Zitronen auch eine geringe Menge Thiamin, Folsäure, Pantothensäure, Calcium, Magnesium und Kupfer.

Viele Menschen verwenden auch Zitronen, um Zitronenwasser herzustellen. Wenn Sie den Saft einer halben Zitrone verwenden und mit Wasser mischen, enthält ein Glas Zitronenwasser ungefähr: ( 2 )

  • 6 Kalorien
  • 2 Gramm Kohlenhydrate
  • 0,1 Gramm Protein
  • 0 Gramm Fett
  • 0,1 Gramm Ballaststoffe
  • 10,8 Milligramm Vitamin C (18 Prozent DV)

Jedes Glas Zitronenwasser enthält auch etwas Kalium und Folsäure.


Vorteile der Zitronennahrung

1. Verbessert die Immunität

Zitronen sind eine gute Quelle für Vitamin C, einen wichtigen Nährstoff, der mit einer erhöhten Immungesundheit in Verbindung gebracht wird. In der Tat, Gramm für Gramm, gibt es ungefähr die gleiche Menge an Vitamin C in Zitrone im Vergleich zu Orange. Darüber hinaus sind Zitronen mit Antioxidantien beladen, die zur Bekämpfung von Entzündungen und zur Verbesserung der Immunität beitragen können.

Eine Überprüfung in den  Annals of Nutrition & Metabolism stellte fest, dass die Zufuhr von ausreichend Vitamin C dazu beitragen kann, die Dauer und den Schweregrad von Infektionen der Atemwege zu verringern. Vitamin C kann auch zur Vorbeugung von Malaria, Durchfall und Lungenentzündung beitragen und sogar die Ergebnisse für diejenigen verbessern, die unter diesen Bedingungen leiden. ( 3 )

Zitronen sind auch reich an Antioxidantien, die Ihre Immunzellen schützen können, indem sie schädliche freie Radikale neutralisieren und Ihren Körper frei von Infektionen halten, die durch Bakterien oder Viren verursacht werden. ( 4 )

Sie können auch dazu beitragen, Ihr Immunsystem zu stärken, indem Sie viele probiotikareiche Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen, die Aufnahme von Junk Food und ultra-verarbeiteten Lebensmitteln minimieren und regelmäßig körperlich aktiv werden.

2. Fördert die Herzgesundheit

Herzkrankheiten sind die häufigste Todesursache in den USA, und es wird geschätzt, dass 92,1 Millionen Amerikaner an irgendeiner Form von Herzkrankheiten leiden. ( 5 )

Einer der beeindruckendsten Vorteile der Zitronennahrung ist die Auswirkung auf die Herzgesundheit. Dank seines hohen Vitamin C-Gehalts können einige Portionen dieser sauren Frucht in Ihrer Ernährung pro Woche dazu beitragen, Ihr Herz gesund und stark zu halten.

Beispielsweise untersuchte eine Studie der Harvard School of Public Health in Boston die Ernährung von 126.399 Erwachsenen über einen Zeitraum von acht bis 14 Jahren und stellte fest, dass jede Portion Obst und Gemüse mit einem um 4 Prozent verringerten Risiko für koronare Herzerkrankungen verbunden war. Interessanterweise hatten grünes Blattgemüse und vitamin C-reiches Obst und Gemüse wie Zitronen den größten Einfluss. ( 6 )

Eine andere Studie, die 2014 im  Journal of Nutrition and Metabolism veröffentlicht wurde, ergab, dass das tägliche Gehen und Essen von Zitronen mit einem Blutdruckabfall verbunden war. ( 7 )

Um die Herzgesundheit wirklich zu optimieren, nehmen Sie eine gute Auswahl an Obst und Gemüse in Ihre Ernährung auf, einschließlich Zitronen, und kombinieren Sie dies mit einem gesunden und aktiven Lebensstil.

3. Hilft bei der Krebsbekämpfung

Zitronen sind voller Antioxidantien und krebsbekämpfender Verbindungen, daher ist es kein Wunder, dass eine Reihe von Studien herausgefunden haben, dass Zitronen Krebszellen wirksam abtöten können.

Eine Reagenzglasstudie in Saudi-Arabien zeigte beispielsweise, dass Zitronenfruchtextrakt zur Abtötung von Brustkrebszellen beiträgt. ( 8 ) In ähnlicher Weise zeigte eine weitere Reagenzglasstudie im Jahr 2015, dass die Bestandteile des Zitronensafts das Wachstum verschiedener Arten von Krebszellen erfolgreich hemmten. ( 9 )

Zitronen enthalten auch Verbindungen wie Hesperidin und D-Limonen, von denen beide gezeigt wurden, dass sie krebsvorbeugende Eigenschaften haben. ( 10, 11 ) Dank all dieser starken Eigenschaften in der Zitronennahrung gehören Zitronen zu den besten krebsbekämpfenden Lebensmitteln überhaupt.

Verwandte: Was ist Pampelmusenfrucht? Top 7 Vorteile und wie man es isst

4. Verhindert Nierensteine

Wenn Sie an Nierensteinen leiden, kann es hilfreich sein, ein oder zwei Portionen Zitronen in Ihre Ernährung aufzunehmen. Dies liegt daran, dass Zitronen Zitronensäure enthalten, die das Urinvolumen erhöhen und die Vorbeugung von Nierensteinen unterstützen kann. ( 12 )

Eine kleine Studie, die im  Journal of Urology veröffentlicht wurde, behandelte 11 Teilnehmer fast vier Jahre lang mit Limonadentherapie. Die Forscher fanden heraus, dass die Steinbildung signifikant abnahm, von durchschnittlich einem Nierenstein pro Jahr auf nur 0,13 pro Jahr. ( 13 )

Eine andere Studie zeigte, dass die Behandlung von Nierensteinpatienten mit Zitronensaft den Citratspiegel im Urin erhöhte und die Menge an Kalzium im Urin verringerte, was darauf hindeutet, dass Zitronensaft eine potenzielle alternative Behandlung zur Linderung von Nierensteinsymptomen sein könnte. ( 14 )

Andere natürliche Heilmittel gegen Nierensteine sind eine gute Flüssigkeitszufuhr, eine pflanzliche Ernährung und die Aufnahme vieler magnesiumreicher Lebensmittel in Ihre Ernährung.

5. Erhöht die Eisenaufnahme

Eisen ist ein unglaublich wichtiges Mineral für Ihren Körper. Es ist einer der Hauptbestandteile des Hämoglobins, das in den roten Blutkörperchen vorkommt und den Körper mit dem Sauerstoff versorgt, den er benötigt.

Es gibt viele Gruppen von Menschen, bei denen das Risiko eines Eisenmangels besteht. Veganer und Vegetarier konsumieren beispielsweise eine Art Eisen, das vom Körper nicht so gut aufgenommen wird. Darüber hinaus sind Frauen im gebärfähigen Alter aufgrund von Blutverlust durch Menstruation einem höheren Risiko ausgesetzt.

Das Vitamin C in Zitronen kann dazu beitragen, die Eisenaufnahme zu verbessern, um Erkrankungen wie Eisenmangelanämie vorzubeugen. ( 15 ) Eine Studie zeigte sogar, dass die Einnahme von 100 Milligramm Vitamin C zusammen mit einer Mahlzeit die Eisenaufnahme um 67 Prozent erhöhte. ( 16 )

Zitrusfrüchte, Paprika, Beeren und Brokkoli sind einige zusätzliche  Vitamin C-Lebensmittel, die Sie in Ihre Ernährung aufnehmen können, um die Eisenaufnahme zu steigern.

6. Verbessert die Hautgesundheit

Zitronen können als Anti-Aging-Lebensmittel wirken und dank ihres Antioxidansgehalts dazu beitragen, dass Ihre Haut gesund und strahlend bleibt. Antioxidantien bekämpfen freie Radikale und verhindern oxidative Schäden, die für die vielen Vorteile von Zitronenwasser für die Haut verantwortlich sind.

Die Bildung von freien Radikalen trägt zum Alterungsprozess bei und führt zu Veränderungen wie Falten, Altersflecken, Trockenheit und verminderter Elastizität. Forscher glauben, dass Antioxidantien ein wirksamer Weg sein könnten, um das Altern zu verlangsamen und die Hautgesundheit zu verbessern. ( 17 )

Eine Studie in der Türkei ergab, dass Patienten mit Akne einen erhöhten oxidativen Stress aufweisen, und schlug vor, dass die Verwendung von Antioxidantien in Kombination mit einer herkömmlichen Behandlung vorteilhaft sein könnte. ( 18 )

Für beste Ergebnisse versuchen Sie, etwas Zitronensaft auf Ihre Haut aufzutragen oder mit Ihren bevorzugten Hautpflegeprodukten zu mischen. Neben Zitronen gehören Teebaumöl, Kokosöl und Avocado zu den weiteren Zutaten, die in Ihrer natürlichen Hautpflege ein Grundnahrungsmittel sein sollten.

7. Steigert den Gewichtsverlust

Das Austauschen von Soda oder Saft gegen ein Glas kaltes Zitronenwasser fördert den Gewichtsverlust, indem es Ihnen hilft, Kalorien zu sparen, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen.

Zum Vergleich: Eine Tasse Orangensaft enthält 112 Kalorien und fast 26 Gramm Kohlenhydrate. Andererseits enthält Zitronenwasser ohne Zucker nur sechs Kalorien. Während Zitronensaft eine gute Menge Kohlenhydrate enthält, werden die Kohlenhydrate in Zitronenwasser durch Verdünnen mit Wasser erheblich reduziert, sodass sie nur noch zwei Gramm pro Portion enthalten.

Theoretisch würden Sie fast 39.000 Kalorien sparen, wenn Sie ein Jahr lang jeden Tag eine Tasse Saft oder Soda gegen eine Tasse Zitronenwasser eintauschen würden. Das bedeutet, dass Sie bis zu 11 Pfund verlieren können, auch ohne andere Änderungen in Ihrer Ernährung vorzunehmen.

Während Zitrone zur Gewichtsreduktion beiträgt, sollte sie mit einer nahrhaften Ernährung und einem gesunden Lebensstil kombiniert werden, um wirklich die gewünschten Ergebnisse in Bezug auf die Gewichtsreduktion zu erzielen.

Verwandte: Apfelsäure Vorteile Energie, Hautgesundheit & mehr


Zitronen gegen Limetten

Zitronen und Limetten werden in vielen Fällen synonym verwendet, und wenn es um den Geschmack geht, ist es einfach, diese beiden Zitrusfrüchte miteinander zu vermischen. Beide haben einen sauren und säuerlichen Geschmack, der Getränken und Rezepten die perfekte Menge an Zing verleiht.

Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen den beiden Früchten, beginnend mit ihrem Aussehen. Limetten sind hellgrün, während Zitronen leuchtend gelb sind. Außerdem sind Limetten typischerweise etwas kleiner als Zitronen. Limetten neigen dazu, weniger sauer zu sein und haben auch einen weicheren Geschmack. Beide werden jedoch ähnlich verwendet und können oft in vielen Rezepten ausgetauscht werden.

Wenn es um Ernährung geht, sind die Vorteile von Limette nicht ganz so beeindruckend wie die von Zitronen. Limettenernährung enthält etwas mehr als die Hälfte der Menge an Vitamin C und enthält etwas mehr Kohlenhydrate und weniger Protein pro Gramm. Das Zitronen-Ernährungsprofil ist auch etwas umfangreicher und enthält eine höhere Menge vieler Nährstoffe wie Folsäure und Vitamin B6.


Wo zu finden und wie man Zitronen verwendet

Zitronen werden in Gebieten mit wärmerem Klima angebaut und können gepflückt werden, sobald sie fest, gelb oder gelbgrün und zwei bis drei Zoll groß sind.

Zitronen finden Sie auch in den meisten Lebensmittelgeschäften im Warengang. Suchen Sie nach Zitronen, die hell, schwer und frei von Falten auf der Haut sind.

Sobald Sie sich mit dieser leckeren Zitrusfrucht eingedeckt haben, können Sie eine Vielzahl von Zitronen verwenden. Fügen Sie Zitronen zu Getränken oder Wasser hinzu, um den Geschmack zu verstärken, verwenden Sie sie in Desserts oder Backwaren oder geben Sie Ihrem nächsten Hauptgericht sogar einen Spritzer frischer Zitrone. Kombinieren Sie es mit einigen gesundheitsfördernden Kräutern wie Thymian, Rosmarin oder Zitronenmelisse, um noch mehr Geschmack und gesundheitliche Vorteile zu erzielen.

Zitrone kann auch außerhalb der Küche verwendet werden. Es kann der Wäsche hinzugefügt werden, um Kleidung aufzuhellen und aufzuhellen, als natürlicher Haushaltsreiniger und -politur verwendet oder sogar auf das Haar aufgetragen werden, um zusätzlichen Glanz zu verleihen. Sie können auch versuchen, ein paar Tropfen ätherisches Zitronenöl in Ihre Wäsche oder Ihren Diffusor zu geben, um einen frischen Duft zu erhalten.


Zitronenrezepte

Sind Sie bereit, die lange Liste der Vorteile der Zitronenernährung zu nutzen? Hier sind einige gesunde Rezepte, die Sie bequem in Ihrer eigenen Küche ausprobieren können:


Geschichte

Obwohl unklar ist, woher die Zitronen tatsächlich stammen, wird angenommen, dass sie in Indien, China oder Burma beheimatet sind. Sie waren im zweiten Jahrhundert nach Christus in das antike Rom eingetreten, wurden aber in Europa erst später weit verbreitet oder kultiviert. Tatsächlich begannen sich Zitronen erst um 1000 n. Chr. Im Mittelmeerraum auszubreiten.

Im 18. Jahrhundert war Skorbut für britische Seeleute zu einer Haupttodesursache geworden. Skorbut, ein durch Vitamin C-Mangel verursachter Zustand, kann zu Symptomen wie Blutergüssen, Zahnfleischbluten und Müdigkeit führen. ( 19 )

Dem Wissenschaftler James Lind wird zugeschrieben, 1747 an Bord eines Marineschiffs Experimente durchgeführt zu haben und gezeigt zu haben, dass Zitronennahrung helfen könnte, Skorbut abzuwehren. ( 20 )

Heutzutage werden Zitronen auf der ganzen Welt verwendet, um Rezepten einen Hauch von Geschmack zu verleihen, und sie werden wegen ihres köstlichen Duftes und Aromas geliebt. Obwohl sie in den meisten Teilen der Welt zu finden sind, sind Indien, Mexiko und China führend in der Zitronenproduktion. ( 21 )


Vorsichtsmaßnahmen

Für die meisten Menschen können Zitronen mit minimalem Risiko für Nebenwirkungen konsumiert und genossen werden. Einige Menschen möchten jedoch möglicherweise erwägen, ihre Aufnahme zu begrenzen.

Allergien gegen Zitrusfrüchte sind selten, wurden jedoch gemeldet und können Symptome einer Nahrungsmittelallergie wie Nesselsucht, Schwellung, Asthma und gerötete Haut verursachen. Wenn nach dem Verzehr von Zitronen negative Symptome auftreten, stellen Sie die Anwendung sofort ein und sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Obwohl das Zitronenernährungsprofil ziemlich beeindruckend ist, ist es definitiv möglich, es zu übertreiben. Aufgrund der Zitronensäure in Zitronen kann zu viel Essen dazu führen, dass der Zahnschmelz erodiert, was zu einer erhöhten Empfindlichkeit führt.

Schließlich kann das direkte Auftragen von Zitrone auf die Haut die Empfindlichkeit gegenüber UV-Strahlen erhöhen. Tragen Sie daher unbedingt Sonnenschutzmittel oder halten Sie die Sonneneinstrahlung in Maßen, um einen Sonnenbrand zu vermeiden.


Letzte Gedanken zur Zitronennahrung

  • Zitronen sind kalorienarm, aber voller Vitamin C, Antioxidantien und Ballaststoffe.
  • Sie wurden mit einer Reihe von gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht, und Studien zeigen, dass sie die Immunität verbessern, die Gesundheit von Herz und Haut verbessern, das Risiko von Nierensteinen verringern, zur Bekämpfung von Krebs beitragen, die Eisenabsorption steigern und beim Abnehmen helfen können.
  • Diese Zitrusfrüchte können in einer Vielzahl von Rezepten verwendet werden und haben auch viele Haushaltszwecke.
  • Genießen Sie Zitronen in Maßen als Teil einer gesunden Ernährung, um die einzigartigen Vorteile der Zitronenernährung zu nutzen.