Ernährung

Vorteile, Verwendung, DIY-Rezepte und Nebenwirkungen von Magnesiumöl

Haben Sie sich jemals gefragt: “Was macht Magnesium?” Magnesium ist ein reichlich vorhandenes Element auf unserem Planeten und in jedem Organ des menschlichen Körpers vorhanden. Tatsächlich gilt es als lebenswichtiges Mineral für über 300 biochemische Reaktionen, die unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden regulieren. Leider bekommen viele von uns einfach nicht genug Magnesium in ihrem Körper, bis wir unwissentlich an einem  Magnesiummangel leiden. Zum Glück können Magnesiumnahrungsmittel und Magnesiumöl helfen.

In einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation wurde festgestellt, dass weniger als 60 Prozent der erwachsenen Männer und Frauen in den USA die Werte für die „angemessene Aufnahme“ von Magnesium erfüllten.

Deshalb ist es wichtig, magnesiumreiche Lebensmittel wie Milchprodukte, Gemüse, Getreide, Obst und Nüsse zu konsumieren . Es ist auch eine gute Idee, eine andere wichtige Magnesiumquelle zu verwenden: Magnesiumöl.

Magnesiumöl, bei dem es sich tatsächlich um mit Wasser vermischtes Magnesiumchlorid handelt, wurde als Hausmittel gegen eine Reihe von täglichen Beschwerden eingesetzt. Vor allem wird Magnesium eine Verringerung des Stresses, die Aufrechterhaltung des Wohlbefindens und die Verbesserung des Schlafes zugeschrieben. In letzter Zeit zeigen Studien, dass Magnesium auch das Leistungsniveau steigern, die Hautqualität verbessern und sogar bei Bluthochdruck und Diabetes helfen kann.

Was ist Magnesiumöl?

Trotz seines Namens ist Magnesiumöl überhaupt kein Öl. Der Name entstand aufgrund der öligen Textur, wenn Magnesiumchloridflocken mit Wasser gemischt werden. Es gibt viele Formen des Öls, die online gekauft werden können und verschiedene Dosierungen und zugesetzte Mineralien enthalten, aber es ist auch sehr einfach zu Hause herzustellen.

Alte Menschen verwenden diese sogenannten alten Mineralien seit Jahrhunderten für  topische und transdermale Therapien , ohne die Wissenschaft hinter dem Prozess zu kennen. Dazu gehörten Mineralbäder, Kräuterkompressen, Schlammpackungen sowie Dampf- und Schwitzhütten.

Wir wissen jetzt, wie nützlich transdermale Therapien für Heilung und Wohlbefinden sein können. In diesem Fall beugt die transdermale Anwendung von Magnesium Nebenwirkungen vor und kann schneller und effektiver wirken.

Es wurde festgestellt, dass Magnesium, obwohl es in vielen Nahrungsquellen verfügbar ist, nicht am besten oral absorbiert wird. Oral eingenommenes Magnesium wird durch eine Reihe von Elementen in Ihrem Darm beeinflusst  und kann auch als Abführmittel wirken. Dies reduziert die Zeit, die das Mineral vom Körper aufgenommen werden kann.

Magnesiuminjektionen werden üblicherweise bei Herzinfarkten und Schlaganfällen eingesetzt . Der beste Weg, um den Spiegel regelmäßig zu erhöhen, ist die transdermale Verwendung von Magnesium. Einige Gesundheitsexperten haben Aufruf topische Magnesium begonnen Anwendung, t ransdermal Magnesiumtherapie .

In einer  Magnesiumstudie stellten Patienten, die eine transdermale Magnesiumtherapie verwendeten, nach 12-wöchiger Verwendung von Magnesiumsprays und -tränken einen Anstieg ihres zellulären Magnesiumspiegels fest. Der durchschnittliche Anstieg über 12 Wochen betrug 25,2 Prozent, was ziemlich beeindruckend ist.

Die empfohlene tägliche Aufnahme von Magnesium ist etwa 300 Milligramm täglich, aber th e Office of Dietary Supplement empfiehlt optimales Niveau täglich 400-420 mg für Männer und 310-320 mg für Frauen ist. Unsere aktuellen Diäten liefern durchschnittlich weniger als 250 Milligramm pro Tag. Die Verwendung von Magnesiumöl zur Ergänzung dieses Mangels ist der einfachste und effektivste Weg.

Nutzen für die Gesundheit

1. Sportleistung und Trainingserholung

Sportler benötigen einen angemessenen Magnesiumspiegel, um ihre besten Leistungen zu erbringen. Magnesiumstudien zeigen, dass Bewegung Magnesium im ganzen Körper neu verteilt und die körperliche Leistungsfähigkeit negativ beeinflussen kann. Sportler wie Turner und Wrestler, die auf Gewichtskontrolle angewiesen sind, sind möglicherweise am stärksten betroffen.

Personen mit Magnesiummangel können positive Auswirkungen auf ihre Trainingsleistung haben, wenn Magnesiumpräparate eingeführt werden. Magnesiumöl ist auch ein natürliches Muskelrelaxans. Anwendungen bei Muskel- und Gelenkschmerzen können auch Schmerzen und Schmerzen lindern.

2. Migräne-Linderung

Migränepatienten haben laut Untersuchungen bei akuten Migräneattacken einen geringeren intrazellulären Magnesiumspiegel . Niedrige Magnesiumspiegel wirken sich auf eine Reihe verwandter Rezeptoren und Neurotransmitter aus, die Migränekopfschmerzen verursachen. Studien zeigen auch, dass eine regelmäßige Magnesiumergänzung die Häufigkeit von Migräne verringern kann.

3. Hautpflege

In Studien  zur Verwendung von Magnesiumöl wurde gezeigt, dass Magnesium verschiedene Fette und Öle auseinanderbricht. Daher kann es bei der Verringerung der Hautfettigkeit helfen. Zu den Magnesiumvorteilen gehört auch die Fähigkeit, Stress abzubauen. Dies kann helfen  , stressbedingte Hautirritationen wie Akne und Rosacea zu reduzieren .

4. Diabetes-Verordnung

Schlecht kontrollierter Diabetes führt zu einer starken Ausscheidung von Glukose im Urin. Dies wiederum senkt den Magnesiumspiegel und hat erhebliche Auswirkungen auf die Insulinresistenz. Der richtige Magnesiumspiegel ist bei Diabetes-Patienten unglaublich wichtig. Warum? Insulinresistenz kann zu großen Problemen beim Versuch führen, Diabetes mellitus zu kontrollieren.

5. Hypertoniekontrolle

Eine Magnesiumergänzung kann bei Patienten mit Bluthochdruck zu einem leichten Blutdruckabfall führen . Es gibt eine Reihe zusätzlicher Faktoren, die den Blutdruck bei diesen Personen beeinflussen. Studien kommen jedoch zu dem Schluss, dass eine Magnesiumergänzung den Blutdruck senkt.

6. Stressabbau und allgemeines Wohlbefinden

Magnesium ist seit langem für seine Fähigkeit bekannt, Stress abzubauen, da es in Zeiten der Not normalerweise über den Urin verschwendet wird . Es unterstützt eine Reihe von neurologischen und physiologischen Prozessen, wenn der Körper unter Stress steht. Die Aufrechterhaltung eines ausreichenden Spiegels hilft also  , die Hormone auf natürliche Weise auszugleichen. Dieser stressabbauende Effekt kann auch die Behandlung von Magnesiumöl-Gesichtsfalten zur Option machen.

7. Schlafverbesserung

Magnesium wirkt als natürlicher Muskelrelaxant. Aus diesem  Grund schwören viele Menschen auf Magnesium bei Schlafstörungen. Magnesium hilft Ihnen beim Schlafen, da es in der Lage ist , GABA- Rezeptoren im Gehirn und im Nervensystem zu entspannen . Dies fördert eine „ Verlangsamung “, die Sie zum Schlafen benötigen.

Es wurde auch gezeigt, dass eine Magnesiumergänzung Vorteile bietet, wie zum Beispiel:

Wie benutzt man

Sobald Sie mit der Verwendung von Magnesiumöl beginnen, wird empfohlen, dies weiterhin täglich zu tun und mehr aufzutragen, wenn Sie sich wohl fühlen. Es kann einige Zeit dauern, bis der Magnesiumspiegel drastisch erhöht ist. Daher ist es wichtig, sich an regelmäßige Anwendungen zu halten. Behalten Sie Ihr Wohlbefinden und Ihre Beschwerden im Auge, bevor Sie mit Ihren regulären Anwendungen beginnen, um zu sehen, wie sich Magnesium auf Sie auswirkt und ob Sie Ihre Dosierung ändern müssen. Hier sind Möglichkeiten, Magnesiumöl zu verwenden:

  • Spray: Magnesiumöl direkt auf die Haut sprühen ist die häufigste Anwendung des Minerals. Am besten nach dem Duschen auftragen, wenn die Haut frei von Lotionen oder anderen Ölen ist. Nach dem Sprühen sollte Magnesiumöl gründlich eingerieben und ca. 30 Minuten einwirken gelassen werden. Je nach Wunsch können Sie duschen oder abwischen, um Rückstände zu entfernen. Das erste Auftragen von Magnesiumölspray kann zu einem unangenehmen Kribbeln führen. Dieses Gefühl sollte sich auflösen, je länger Sie es verwenden.
  • Massage: Massage fördert die Durchblutung und maximiert letztendlich die Aufnahme von Magnesiumöl. Magnesiumöl wird vom Körper hauptsächlich im Anwendungsbereich verwendet, sodass Muskelkrämpfe und Schmerzen durch Massage und Magnesiumöl zur Behandlung gelindert werden können.
  • Sports Rub: Magnesiumöl kann mit ätherischen Ölen wie Wintergrünöl versetzt werden, um ein wirksameres Massageöl für Sportmassagen zu erhalten.
  • Bad: Einige Benutzer sagen, dass die direkte Anwendung von Magnesiumöl ein Kribbeln oder Stechen hervorrufen kann, das sie nicht genießen. Das Einweichen in Magnesiumchlorid, verdünnt in einem heißen Bad, kann eine gute Alternative sein. Die Verwendung von ätherischen Ölen, um einen angenehmen Duft hinzuzufügen, ist ebenfalls üblich.
  • Einweichen des Fußes: Ähnlich wie bei einem Bad kann das Einweichen von Füßen oder Beinen in warmes Wasser mit Magnesiumchlorid dazu beitragen, die Vorteile von Magnesiumöl an den Füßen in bestimmten Bereichen zu verbessern.
  • Deodorant: Mineralsalze werden seit vielen Jahren als natürlicher Geruchsblocker eingesetzt. Magnesiumöl wirkt auch als ungiftiges Deodorant. Tragen Sie kein Magnesiumöl auf die frisch rasierte Haut auf, da dies zu Reizungen führen kann.

Geschichte

Magnesiumionen im Körper kommen am häufigsten in Knochen vor. Sie sind auch wichtige Elemente in Enzymen  , die dazu beitragen, die Nahrung, die wir essen, in Energie umzuwandeln. Magnesium hilft bei so vielen verschiedenen körperlichen Prozessen. In der Tat ist es manchmal der Schlüssel, um die Vorteile von Therapien und Heilmitteln zu erschließen, die nicht zu wirken scheinen.

Magnesium spielt eine Rolle bei der Synthese essentieller Moleküle wie DNA, RNA und Proteine. In Knochen, Zellmembranen und Chromosomen macht es einen großen Teil der strukturellen Basis aus. Magnesium spielt auch eine große Rolle bei Nährstoffreaktionen und -wechselwirkungen und trägt zur Absorption und zum Gleichgewicht im Körper bei.

Es ist wichtig zu beachten, dass Magnesium der Schlüssel zur Kalziumaufnahme ist. Diese beiden arbeiten im Körper in einer ganz besonderen Beziehung zueinander. Wenn Sie einen Kalziummangel oder ein Ungleichgewicht haben, haben Sie möglicherweise auch einen Magnesiummangel. Aufgrund dieses Einflusses auf die Kalziumaufnahme kann ein Magnesiummangel häufig ein Vorläufer für spätere Kalziumprobleme sein. Diese Beziehung ist der Grund, warum Kalzium-Nahrungsquellen am effektivsten sind, wenn sie mit magnesiumreichen Nahrungsmitteln verzehrt werden.

Magnesiummangel hat eine Reihe von negativen Auswirkungen. Es ist verbunden mit:

  • Hypertonie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Koronare Herzerkrankung
  • Metabolisches Syndrom
  • Streicheln
  • Osteoporose
  • Verminderte Insulinsensitivität
  • Asthma
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Entzündung
  • Probleme mit der inneren Auskleidung von Blutgefäßen (endotheliale Dysfunktion)
  • Beeinträchtigung der Trainingsleistung
  • Magen-Darm-Probleme

So stellen Sie Ihr eigenes Magnesiumöl her

Befolgen Sie dieses Rezept für Magnesiumöl, um Ihr eigenes Magnesiumöl zu Hause herzustellen:

ZUTATEN:

  • ½ Tasse Magnesiumchloridflocken
  • ½ Tasse gefiltertes Wasser

RICHTUNGEN:

  1. Wasser zum Kochen bringen.
  2. Schalten Sie die Hitze aus und rühren Sie die Flocken ein, bis sie sich aufgelöst haben.
  3. Nach dem Abkühlen in eine Glassprühflasche umfüllen.

Magnesiumöl Deodorant Rezept

ZUTATEN:

  • 4 Unzen Magnesiumöl
  • 10–15 Tropfen Ihres bevorzugten ätherischen Öls

RICHTUNGEN:

  1. Zutaten mischen und in die Sprühflasche geben.
  2. Sprühen Sie die Achselhöhlen nach Bedarf auf.
  3. Trocknen lassen.

Hier sind ein paar andere hausgemachte Rezepte, die Magnesiumöl verwenden:

Risiken und Nebenwirkungen

Bei bestimmten Personen mit bestehenden Krankheiten oder Empfindlichkeiten können Nebenwirkungen von Magnesiumöl auftreten. Zum Beispiel sollten Personen mit niedrigem Blutdruck Magnesiumöl vorsichtig verwenden. Beginnen Sie mit einer kleinen Menge und einer kurzen Absorptionszeit. Hypotonie kann leicht durch Salzkonsum, Ernährungsumstellung und Medikamente sowie Nahrungsergänzungsmittel beeinträchtigt werden. Daher ist es wichtig, vorsichtig zu sein.

Wenn Sie ein Anti-Angst-Medikament einnehmen, können Magnesiumpräparate Ihr hyperaktives Nervensystem überkorrigieren. Wenn es so aussieht, als ob Sie beim Kombinieren von Magnesium- und Anti-Angst-Medikamenten zu entspannt werden, ist es am besten, das Magnesium zu eliminieren.

Personen mit empfindlicher Haut sollten eine sehr verdünnte Form von Magnesiumöl auf ihrer Haut testen, bevor sie am ganzen Körper angewendet werden. Dies kann durch Zugabe von mehr Wasser zur Lösung erfolgen. Das übliche Kribbeln bei Benutzern kann sich verschlimmern und die Haut bei Personen mit bestehender Hautempfindlichkeit und Hautproblemen reizen.

Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion und eingeschränkter Nierenfunktion sollten ebenfalls vorsichtig sein und ihren Arzt konsultieren, bevor sie mit der Magnesiumergänzung beginnen. Verschreibungspflichtige Medikamente sollten überprüft werden, um sicherzustellen, dass bei Einnahme mit Magnesium keine Nebenwirkungen auftreten.

Abschließende Gedanken

  • Magnesium ist ein lebenswichtiges Mineral für über 300 biochemische Reaktionen, die unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden regulieren.
  • Leider haben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation weniger als 60 Prozent der erwachsenen Männer und Frauen in den USA die Werte für die „angemessene Aufnahme“ von Magnesium erreicht.
  • Magnesiumöl, bei dem es sich tatsächlich um mit Wasser vermischtes Magnesiumchlorid handelt, wurde als Hausmittel gegen eine Reihe von täglichen Beschwerden eingesetzt.
  • Zu den Vorteilen von Magnesiumöl gehören eine verbesserte sportliche Leistung und Erholung des Trainings, Linderung von Migräne, Hautpflege, Regulierung von Diabetes und Bluthochdruck, Stressabbau und Verbesserung des Schlafes.
  • Zu den Magnesiumölanwendungen gehören Spray, Massage, Sportmassage, Bäder, Einweichen von Lebensmitteln und Deodorant.