Medizin

Migräne: Eine besondere Agenda, um Ihnen zu helfen

Hier steht Ihnen ein spezielles Migränetagebuch zur Verfügung, das für eine bessere medizinische Überwachung unerlässlich ist.

Das Migränetagebuch wird von den Gesundheitsbehörden dringend empfohlen. Es ermöglicht der Person, die bei jedem Migräneanfall zu Migräne neigt, die Merkmale dieser Anfälle zu notieren und somit ihrem Arzt wesentliche Elemente für eine bessere Diagnose zur Verfügung zu stellen. Dank dieser Agenda hat der Arzt eine bessere Sicht auf die Krankheit und kann Ihnen eine Behandlung anbieten, die besser auf den Fall des Patienten zugeschnitten ist.
Das Tagebuch muss daher regelmäßig vom Patienten ausgefüllt werden und somit vollständige Informationen über die Krankheit und ihre Auswirkungen auf das Leben des Patienten enthalten.
Dieses Tagebuch ist in Papierform beim Arzt und in elektronischer Form auf der Website www.agenda-migraine.fr erhältlich.
Was fördert Anfälle?
– Lebensrhythmus: Schlafstörungen, längere Computerarbeit, Müdigkeit usw.
– Psychologische Faktoren: Stress, Angst
– Ernährung: starker Konsum von Schokolade, Käse, Alkohol
– hormonelle Faktoren: Migräne vor der Menstruation, Einnahme der Pille
Einige Ratschläge um Anfälle zu reduzieren:
– eine ausgewogene Ernährung zu sich nehmen
– regelmäßige körperliche Aktivität üben
– genug Schlaf bekommen
– nach einer stressigen Aktivität entspannen